srhinow/themecontent-bundle

für Themes benötigte Inhalte nicht mehr als Fakeseiten sondern sauber getrennt in Contao verwalten.

0.1.20 2019-12-06 13:15 UTC

This package is auto-updated.

Last update: 2020-01-06 13:38:25 UTC


README

Hiermit werden im Contao-Backend für z.B. Footer oder Header-Inhaltselemente, nicht mehr wie sonst üblich Fake-Seitenbäume angelegt, sondern eine eigene Struktur geschaffen.

Meine Hoffung:

Wenn alle Theme-Anbieter auf diese Struktur zurückgreifen würden, dann könnte man Demo und Themes installieren, ohne vorhandene Inhaltsstrukturen platt machen zu müssen. Inhaltselemente werden weiterhin auch in der tl_content abgelegt. So kann wie gewohnt z.B. mit Inserttags {{insert_content::ID|ALIAS}} darauf zugegriffen werden und bei einem Import/Export kann gezielt nach ptable = 'tl_theme_section_article' gefiltert werden.

  • Für Theme-Artikel wird der {{insert_theme_article::ID|ALIAS}} verwendet.
  • Für einzelne Content-Elemente aus dem Theme-Inhalte-Bereich kann sowohl {{insert_content::ID|ALIAS}} als auch {{insert_theme_content::ID|ALIAS}} verwendet werden.

Als Hook zum Überschreiben der Theme-Artikel-Ausgabe, kann $GLOBALS['TL_HOOKS']['compileThemeArticle'] wie bei $GLOBALS['TL_HOOKS']['compileArticle'] verwendet werden.

Diese werden durch

  • Theme-Inhalte
    • Bereiche ("tl_theme_section" wie Pages),
    • Bereich-Artikel ("tl_theme_section_article" Baumstruktur nach Bereiche wie "Artikel" mit ptable "tl_theme_section")
      • Inhaltselemente ("tl_content" mit ptable "tl_theme_section_article")

verwaltet.